„Siemens auf der SPS“ – BlachReport 2008

Standanalyse von Björn Jopen/FairControl – Siemens auf der SPS

Lässt sich ein Messestand sowohl als attraktive Erlebniswelt als auch als Plattform zur Produktvorstellung und Informationsvermittlung auf sinnvolle und ästhetische Weise inszenieren? Und ist dies auch noch realisierbar bei einem Unternehmen, bei dem eine außergewöhnlich breite Produkt. und Themenpalette in eine für den Besucher leicht erkennbare Struktur gegliedert und zu einprägsamen Botschaften verdichtet werden muss? Bei dem Messeauftritt von Siemens auf der SPS scheint dies gelungen zu sein – werfen wir einmal einen genaueren Blick auf diese gekonnte Form der Besucherführung und -aktivierung.

Zum vollständigen Artikel (PDF)

, ,
Vorheriger Beitrag
„Erfolgskontrolle“ – IHK Magazin 2007
Nächster Beitrag
„Mystery Visitors – Heimliche Besucher“ – Marketingprofile 2008

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü