„Eine Frage des Geldes“ – Frankfurter Allgemeine Zeitung 2002

Messe-Budget: Rentable Investition oder pauschale Ausgabe?

Messebeteiligungen sind teuer. Doch soll man sich als Asusteller damit zufriedengeben, dass das Budget nach der Messe bestenfalls aufgebraucht und nicht überschritten wurde?
Kann es sich ein ausstellendes Unternehmen überhaupt noch leisten, die angefallenen Kosten anschließend nicht genau zu analysieren, sondern sich stattdessen gleich mit der nächsten Messebeteiligung zu beschäftigen?

Zum vollständigen Artikel (PDF)

,
Vorheriger Beitrag
„Den Erfolg messen“ – Frankfurter Allgemeine Zeitung 2001
Nächster Beitrag
„Mehr als ein notwendiges Übel“ – Absatzwirtschaft 2003

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü