„Dem Messeerfolg auf der Spur “ – Wörkshop 2010

Spricht man ausstellende Unternehmen auf das Thema Messe-Controlling an, erhält man – überspitzt formuliert – oftmals eine der beiden folgenden Reaktionen: Entweder äußert die für die Messeplanung und -durchführung verantwortliche Person mehr oder weniger deutlich ihre Befürchtung, dass eine Analyse des Messeauftritts letztlich einer Kontrolle der Messeabteilung und ihrer Arbeit gleichkäme. Oder sie verweist darauf, dass das Unternehmen seinen Messe-Erfolg bereits mit entsprechenden Instrumentarien überprüfe. Fragt man dann nach den konkreten Maßnahmen, beschränken sich diese meist auf das Zählen von Kontakten sowie auf die Erfassung und Bewertung von Vertragsabschlüssen und/oder der Menge an verteilten Werbematerialien.

Zum vollständigen Artikel (PDF)

,
Vorheriger Beitrag
„Steigern Sie Ihren Messeerfolg durch das richtige Kontakterfassungstool“ – Sonderveröffentlichung m+a report 2010
Nächster Beitrag
„Ziel erreicht?“ – INDUKOM 2010

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.